Kunden gewinnen

Kunden gewinnen – Quick Wins für einzelne Branchen

 
Kunden gewinnen und erfolgreich in die Selbstständigkeit starten. In diesem Blog erhalten Sie Quick Wins für Ihre Branche!
Das Unternehmen ist gegründet, das Geschäft perfekt eingerichtet, alle Voraussetzungen erfüllt, was jetzt noch fehlt sind die Kunden. Kein Gründer kann heute mehr erfolgreich sein, wenn es ihm nicht gelingt, die bestehenden Kunden zu binden und ständig Neukunden zu gewinnen. Nur mit klassischer Werbung in lokalen Medien ist es nicht mehr getan. Vielmehr muss jedes Unternehmen egal welcher Branche im Internet vertreten sein und mit modernen Marketing-Maßnahmen online für sich, seine Produkte und Dienstleistungen werben. Welche Möglichkeiten es dazu gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

 

Neue Kunden gewinnen als Friseur

Der Friseursalon lebt von den Kunden vor Ort. Das hat sich nicht geändert. Geändert hat sich aber das Verhalten der Kunden: Sie suchen Informationen über Geschäfte, Produkte und Dienstleistungen zuerst im Internet. Darauf müssen sich Friseure einstellen und mit einer Website im Internet vertreten sein. Diese wiederum muss so gestaltet und mit Content gefüllt sein, dass Suchmaschinen wie Google sie finden und möglichst weit oben im Ranking anzeigen.

Local SEO: Bei Google und Co. gefunden werden

Es macht natürlich keinen Sinn, wenn Kunden aus München auf die Website Ihres Friseursalons in Hamburg stoßen. Deshalb muss ihre Seite so optimiert werden, dass Google und Co. sie in Verbindung mit der Region, beispielsweise dem Stadtnamen, bringen kann. „Local SEO“ bezeichnet alle Maßnahmen, mit denen dieses Ziel erreicht wird. Damit Suchmaschinen eine lokale Suchanfrage erkennen können, braucht es klare Schlüsselbegriffe, die auf der Website richtig positioniert werden müssen. Das heißt, in Ihrem Fall muss der Begriff „Friseur“ mit dem Namen der Stadt genannt werden, beispielsweise „Ihr Friseur in Hamburg“. Die lokale Suchmaschinenoptimierung ist für jedes Geschäft mit einem festen Bezug zu einem Standort ein unbedingtes Muss.

Zwar kann Ihr Salon auch dann in diesem Ranking erscheinen, wenn Sie den Ort nicht auf der Website verankert haben, weil die Suchmaschine Ihren Standort kennt. Doch lassen Sie eine gute Möglichkeit aus, Ihr Unternehmen weiter nach oben im Ranking zu bringen. Es zahlt sich deshalb schnell aus, sich mit Google Maps und SEO-Content zu beschäftigen. Direkt mit Google Maps verknüpft ist der für Dienstleister kostenlose Dienst Google My Business. Es handelt sich dabei um eine Art Branchenbuch, in dem Sie Ihren Friseursalon eintragen und zusätzlich beschreiben können.

Neukunden gewinnen durch Social Media

Keine Branche hat in den letzten Jahren so sehr von den unterschiedlichen Social Media-Kanälen profitiert wie die Beauty-Branche. Mit relevantem Content, Artikeln und Beiträgen auf Facebook, Instagram und Pinterest bieten Sie Ihren Kunden einen echten Mehrwert. Mit Tipps für die richtige Pflege, neue Trends und Vorher-Nachher-Fotos sprechen Sie ein breites Publikum an. Bilder von Ihrem Salon übertragen die Wohlfühl-Atmosphäre in die digitale Welt, Kommentare von Kunden zeugen von Kompetenz und Vertrauen. Neukunden können durch Gutscheinaktionen, Rabatte und kleine Geschenke auf Ihr Angebot aufmerksam gemacht werden.

 

Kunden gewinnen für das Kosmetikstudio

Die sogenannte Kaltakquise, die direkte, anlasslose Kontaktaufnahme mit potenziellen Neukunden, ist eine schwierige Angelegenheit und nicht jedermanns Sache. Zuerst müssen Sie wissen, dass der Gesetzgeber Werbeanrufen und E-Mails enge Grenzen gesetzt hat. Für diese Form der Werbung muss der Kunde vorher einwilligen. Das ist bei Neukunden naturgemäß gar nicht möglich. Deshalb müssen andere Wege der Kundenansprache gefunden werden.

 

Zielgruppe ansprechen durch Local SEO und Ads

Wie beim Friseursalon kann auch das Kosmetikstudio die Local SEO-Instrumente sowie Google Maps und Google My Business einsetzen. Neben der SEO optimierten Website und den Einträgen für Google Maps und im Branchenbuch von Google My Business, bieten sich „Ads“ an. Das sind digitale Anzeigen, die an die Suchanfragen für Ihr Kosmetikstudio angepasst werden können. So lassen sich Kampagnen gestalten, die die Zielgruppe direkt ansprechen. Mit einem Klick auf die Anzeige landet der User direkt auf der Website des Studios oder auf einer Landingpage mit einem speziellen Angebot.

 

Besondere Aktionen auf Social Media

Neben nützlichem Content etwa über neue Kosmetikprodukte und Fotos aus Ihrem Kosmetikstudio können Sie über alle bekannten Social Media-Kanäle auch auf besondere Aktionen hinweisen. Gutscheine sind immer sehr begehrt und gut für die Neukunden-Akquise geeignet. Auch Verlosungen oder Ratespiele bieten sich an. Wichtig ist, dass die Aktionen in gut nützliche Beiträge eingebettet sind, die den Lesern einen echten Mehrwert bieten.

 

Kunden gewinnen als Vermögensberater oder Coach

Als Vermögensberater oder Coach leben Sie von dem Vertrauen, das Ihnen ihre Kunden entgegenbringen. Dieses Vertrauen basiert auf Fachwissen, das Sie nirgends besser präsentieren können als auf einer Website in Verbindung mit Fachbeiträgen auf Social Media-Plattformen. Sie müssen Ihre Zielgruppe genau kennen und in Ihren Beiträgen Lösungen für die Probleme Ihrer Zielgruppe anbieten.

 

Digitale Workshops

Außer Website, Fachartikeln und Posts bieten sich dafür Workshops an. In einem solchen Webinar können Sie zu bestimmten Teilbereichen Ihrer Branche Stellung nehmen, schwierige Fachbegriffe erläutern, Coaching-Tipps und Best-Practice-Beispiele geben. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder die unterschiedlichen Aspekte der Themen zu diskutieren. Digitale Workshops sind kostengünstig und lassen sich genauso vermarkten, wie ihre analogen Vorgänger. Workshops sind bestens geeignet neue Kunden zu gewinnen, wenn Ihre Dienstleistungen und Produkte erklärungsbedürftig sind.

 

Marketing auf LinkedIn

Facebook, Instagram und Twitter sind in aller Munde, viele andere Plattformen dagegen werden außer Acht gelassen, obwohl auch sie in puncto Kundenakquise gute Anlaufadressen sind. Im B2B-Bereich zählt LinkedIn zu den beliebtesten Plattformen. LinkedIn ist ein Netzwerk mit über 500 Millionen regelmäßigen Nutzern und über 9 Millionen Unternehmensprofilen. LinkedIn ermöglicht eine zielgruppengenaue Ansprache von Menschen in einer bestimmten Region, die ein Interesse teilen. Ihr Profil bei LinkedIn muss aber inhaltlich für die Suchanfragen optimiert und optisch ansprechend sein.

E-Mail Marketing

Noch immer betreiben 95 Prozent deutscher Top-Unternehmen Werbung durch E-Mails. Im B2B-Bereich geht der Gesetzgeber davon aus, dass das angeschriebene Unternehmen ein Interesse an den Angeboten hat, im B2C-Bereich ist das nicht der Fall. Hier gilt, wie bei der Kaltakquise mit Telefon auch, dass der Empfänger der E-Mail vorher seine Einwilligung gegeben haben muss. E-Mails sind das geeignete Medium, um anlassbezogene Kampagnen zu starten, aber auch um persönliche Kontakte zu pflegen. So können Sie in E-Mails Anlagemöglichkeiten vorstellen, die neuesten Börsendaten interpretieren oder zu Veröffentlichungen und Studien Stellung nehmen.

 

Kunden gewinnen für Network Marketing

Nirgends ist die Gewinnung neuer Kunden so unerlässlich wie im Network Marketing. Schließlich stehen die persönliche Ansprache und Beratung im Mittelpunkt. Das gilt nicht nur für den Vertrieb von Produkten und Dienstleistungen, sondern auch für das Anwerben neuer Vertriebsmitarbeiter.

 

Aufmerksamkeit durch Social Media

Wie in jeder Branche muss der Networker seine Zielgruppe kennen und wissen, auf welchen Kanälen sie zu finden ist. Dann gilt es auf diesen Plattformen Aufmerksamkeit zu erzeugen und die Neugier der Kunden für die Produkte zu wecken. Das gelingt beispielsweise mit Erklär-Videos, in denen die Produkte vorteilhaft in Szene gesetzt werden können. Auch digitale Mitmachkurse oder Wettbewerbe bieten sich an. So können Sie zum Beispiel einen Preis ausloben für die Empfehlung neuer Kunden.

E-Mail Marketing im Direktvertrieb

E-Mails an bestehende Kunden und Interessenten kommen garantiert gut an, wenn sie mit Neuigkeiten gespickt sind. Das kann zum Beispiel ein neues Produkt sein, für das sich die Zielgruppe besonders interessiert. Auch ein nützlicher Tipp in Verbindung mit den eigenen Produkten ist eine gute Gelegenheit für eine E-Mail-Kampagne. Geben Sie Ihren Kunden Inspiration, liefern Sie neue Ideen und stehen Sie Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

 

Netzwerken live und digital

Tagungen, Seminare, Vorträge, kulturelle Veranstaltungen vor Ort oder im Internet, es gibt viele Möglichkeiten, ein privates und berufliches Netzwerk aufzubauen. Dazu sollten Sie auch keine Gelegenheit auslassen. Tauschen Sie Erfahrungen mit Gleichgesinnten aus und erweisen Sie sich als Experte auf Ihrem Gebiet. Sammeln Sie Ideen und erweitern Ihre Kompetenz.

 

Digitale Workshops – aber günstig

Natürlich kann man mit digitalen Workshops Geld verdienen. Neue Kunden gewinnt man aber mit Workshop-Angeboten, die kostenlos oder doch wenigstens kostengünstig sind. Schließlich wissen neue Kunden nicht, was sie von Ihrem Angebot halten sollen. Ein hoher „Eintrittspreis“ schreckt viele von vornherein ab. Kostenlose Information dagegen wird gerne genutzt.

 

Kunden gewinnen im Einzelhandel

Auch im Einzelhandel unverzichtbar ist eine durchdachte Website mit kurzen Ladezeiten und einfacher Menüführung als Grundlage für alle Werbemaßnahmen. Dazu kommen die bereits angeführten SEO-Maßnahmen wie der Stadtname als Keyword für Google Maps und ein Eintrag in Google My Business zum Einsatz. Sie sorgen für ein gutes Ranking im lokalen Umfeld. Das Einzugsgebiet lässt sich individuell anpassen. Den Einfluss von Google Maps und Google My Business auf die Reichweite sollten Sie nicht unterschätzen. Die Einträge zu optimieren kann sich bei der Gewinnung von Neukunden schnell auszahlen.

 

Social Media im Einzelhandel

Kein anderes Medium ist besser geeignet, um rasch saisonale Aktionen wie zum Beispiel Verlosungen bekannt zu machen. Auf Facebook und Co. lassen sich zudem Kontakte zu Bloggern knüpfen, die Produkte in ihren Blogs vorstellen und empfehlen können. „Blogger oder Influencer Relations“ sind stark im Beauty- und Lifestyle-Bereich vertreten, sie bieten sich aber auch für andere Branchen an.

 

E-Mail Marketing im Einzelhandel

Rabattaktionen oder neue Produkte lassen sich gut mit einer E-Mail-Kampagne vorstellen. Ein per E-Mail regelmäßig verschickter Newsletter ist eine Möglichkeit, um Kunden zu binden und neue Kunden zu gewinnen. Der Newsletter wird auf der Homepage und mit Content auf den Social Media-Kanälen beworben und neue Leser aufgefordert, sich für den Erhalt des Newsletters zu registrieren.

 

Lokal und digital: Webshop als zweites Standbein

Selbst die großen Onlinehändler sind inzwischen dazu übergegangen, neben ihrem Online-Shop einen stationären Handel aufzubauen. Schon die Hälfte der lokalen Händler hat den Mix aus lokalem und digitalem Shop für sich entdeckt und neben dem Geschäft in der City einen Webshop aufgebaut. Der Kunde kann im Internet die Produkte anschauen und sie vor Ort kaufen – oder sich nach Hause liefern lassen.

 

Quick Wins: Einfach machen und Kunden gewinnen

„Quick-Wins“, schnelle Resultate, sind in der Neukundengewinnung eher nicht zu erwarten. Und die eine Strategie für die einzelnen Branchen gibt es nicht. Vielmehr braucht es eine Reihe von verschiedenen Online-Marketing-Maßnahmen, die auf die jeweilige Branche zugeschnitten werden müssen. Ich rate Ihnen

  • schauen Sie sich an, was Ihr Wettbewerber besonders gut macht,
  • testen und optimieren Sie die unterschiedlichen Marketing-Maßnahmen,
  • kontrollieren Sie den Erfolg und passen die Maßnahmen immer wieder an.
  • Und: Holen Sie sich Hilfe bei einem ausgewiesenen Experten.

Ohne SEO optimierten Online-Auftritt werden Sie heute keinen Erfolg mehr haben, egal in welcher Branche Sie tätig sind. Dazu braucht es eine durchdachte Marketing-Strategie, die die zur Verfügung stehenden Online-Möglichkeiten gezielt einsetzt und an die individuellen Bedürfnisse des Unternehmens anpasst. Dabei helfe ich Ihnen gerne!

 

 

    ⬇️ Jetzt gewünschtes SEO-Paket anfordern. Sie erhalten eine Rückmeldung innerhalb von 24 Stunden.